o


Bezirk Hamburg Mitte
Wilhelmsburg

o

   START  BILDÜBERSICHT    SCHLAGWORT  NEUES  |   SAMMELSURIUM   |   GALERIE  SHOP  SUCHEN !  |  KONTAKT  AGB

  

Hamburg-Fotografien - Bezirk Hamburg Mitte; Süderelbe Bunthäuser Spitze
Fahrwassertonne Backbord - Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze
<< Überblick   weiter >> 

Hamburg-Fotografien - Bezirk Hamburg Mitte; Süderelbe Bunthäuser Spitze Fahrwassertonne Backbord - Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze 1476_0645  An der Bunthäuser Spitze teilt sich der Elblauf in die Norderelbe, die an den St. Pauli Landungsbrücken vorbeiführt und in die Süderelbe, die an Harburg entlang am Köhlbrand wieder mit der Norderelbe zusammenfliesst. Das Leuchtfeuer Bunthaus hat die Schifffahrt ab 1914 bis 1977 mit einem Rundumfeuer auf die Fahrwassertrennung hingewiesen. Der Leuchtturm aus Holz hat eine Höhe von ca. 7m; die historische Leuchtfeueranlage ist als letztes Leuchtfeuer dieser Bauweise seit 2005 unter Denkmalschutz. Im Vordergrund eine rote Fahrwassertonne, die auf die Backbordseite des Fahrwassers hinweist. 
©www.hamburg-fotografie.de  Christoph Bellin  Mobil 0176 24 002 567  cb@bildarchiv-hamburg.de

147_0645  An der Bunthäuser Spitze teilt sich der Elblauf in die Norderelbe, die an den St. Pauli Landungsbrücken vorbeiführt und in die Süderelbe, die an Harburg entlang am Köhlbrand wieder mit der Norderelbe zusammenfließt. Das Leuchtfeuer Bunthaus hat die Schifffahrt ab 1914 bis 1977 mit einem Rundumfeuer auf die Fahrwassertrennung hingewiesen. Der Leuchtturm aus Holz hat eine Höhe von ca. 7m; die historische Leuchtfeueranlage ist als letztes Leuchtfeuer dieser Bauweise seit 2005 unter Denkmalschutz. Im Vordergrund eine rote Fahrwassertonne, die auf die Backbordseite des Fahrwassers hinweist. 

    
Sie suchen Hamburg Bilder für die private Dekoration oder zur gewerblichen Nutzung?Wir haben Tausende von historischen und aktuellen Hamburg - Fotos mit den unterschiedlichsten Hamburger Themen für Sie archiviert. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir beraten Sie gerne und schlagen Ihnen passende Hamburg Aufnahmen vor - und natürlich fotografieren wir auch weiterhin für Sie Ihre Wunsch - Motive! Sie suchen Hamburg Bilder für die private Dekoration oder zur gewerblichen Nutzung?
Wir haben Tausende von historischen und aktuellen Hamburg - Fotos mit den unterschiedlichsten Hamburger Themen für Sie archiviert. 
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir beraten Sie gerne und schlagen Ihnen passende Hamburg Aufnahmen vor - und natürlich fotografieren wir auch weiterhin für Sie Ihre Wunsch - Motive!

  ^ oben ^  

  
   
Die Freie und Hansestadt Hamburg ist in sieben Bezirke gegliedert, die einen Teil der kommunalen Aufgaben erledigen -  diese sieben Hamburger Bezirke sind in insgesamt 105 Stadtteile unterteilt. Der Bezirk Hamburg-Mitte hat eine Fläche von 107,1 km² und ca. 243 000 Einwohner - er besteht aus den 21 Stadtteilen Hamburg-Altstadt, Billbrook, Billstedt, Borgfelde, Finkenwerder, Hafencity, Hamm-Mitte, Hamm-Nord, Hamm-Süd, Hammerbrook, Horn, Kleiner Grasbrook, Neustadt, Neuwerk, Rothenburgsort, St. Georg, St. Pauli, Steinwerder, Veddel, Waltershof und Wilhelmsburg.     Die Freie und Hansestadt Hamburg ist in sieben Bezirke gegliedert, die einen Teil der kommunalen Aufgaben erledigen -  diese sieben Hamburger Bezirke sind in insgesamt 105 Stadtteile unterteilt. Der Bezirk Hamburg-Mitte hat eine Fläche von 107,1 km² und ca. 243 000 Einwohner - er besteht aus 1672 erwarb Georg Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Celle drei grosse Elbinseln, die darauf hin eingedeicht und durch Verbindungsdeiche vereint worden sind. Sie trugen fortan den Namen Wilhelmsburg. Der heutige Stadtteil Wilhelmsburg entspricht – mit Ausnahme des Dorfes Moorwerder an der Südostspitze der Insel – der gleichnamigen preußischen Stadt innerhalb der Provinz Hannover. Diese wurde 1927 mit dem benachbarten Stadtkreis Harburg zum Stadtkreis Harburg-Wilhelmsburg vereinigt, der etwa 110.000 Einwohner hatte. den 21 Stadtteilen Hamburg-Altstadt, Billbrook, Billstedt, Borgfelde, Finkenwerder, Hafencity, Hamm-Mitte, Hamm-Nord, Hamm-Süd, Hammerbrook, Horn, Kleiner Grasbrook, Neustadt, Neuwerk, Rothenburgsort, St. Georg, St. Pauli, Steinwerder, Veddel, Waltershof und Wilhelmsburg.  
1672 erwarb Georg Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Celle drei grosse Elbinseln, die darauf hin eingedeicht und durch Verbindungsdeiche vereint worden sind. Sie trugen fortan den Namen Wilhelmsburg. Der heutige Stadtteil Wilhelmsburg entspricht – mit Ausnahme des Dorfes
91937 wurde Harburg-Wilhelmsburg mit in Hamburg eingegliedert. Seit der Bezirksreform 2008 wird der Stadtteil Wilhelmsburg dem Bezirk Hamburg-Mitte zugerechnet. Wilhelmsburg ist mit seinen 35km² der flächenmäßig größte Hamburger Stadtteil und hat ca. 50 000 Einwohner.  22,7 % der Bevölkerung sind jünger als 18 Jahre (Hamburg  Ø 16 %), 34,2 % sind Migranten  (Hamburg Ø: 15,3 %).Moorwerder an der Südostspitze der Insel – der gleichnamigen preußischen Stadt innerhalb der Provinz Hannover. Diese wurde 1927 mit dem benachbarten Stadtkreis Harburg zum Stadtkreis Harburg-Wilhelmsburg vereinigt, der etwa 110.000 Einwohner hatte. 1937 wurde Harburg-Wilhelmsburg mit in Hamburg eingegliedert. Seit der Bezirksreform 2008 wird der Stadtteil Wilhelmsburg dem Bezirk Hamburg-Mitte zugerechnet. Wilhelmsburg ist mit seinen 35km² der flächenmäßig größte Hamburger Stadtteil und hat ca. 50 000 Einwohner.  22,7 % der Bevölkerung sind jünger als 18 Jahre (Hamburg Ø 16 %), 34,2 % sind Migranten  (Hamburg Ø 15,3 %).