bildarchiv-hamburg.de  

  bildarchiv-hamburg.de 
historische Bilder + aktuelle Fotos von Hamburg
    
Christoph U. Bellin   Heidestrasse 70   22889 Tangstedt / Hamburg 
USt-IdNr.: DE263763141   
Tel.  0176 24 002 567    cb@bildarchiv-hamburg.de

  bildarchiv-hamburg.de   hamburger-fotoarchiv.de   fotograf-hamburg.de

   

z. Zt. werden durch den Umbau der bildarchiv-hamburg.de leider erst 
wenige Bilder als Suchergebnis angezeigt - falls Ihr gesuchtes Thema /
Motiv nicht dabei ist: fragen Sie uns per e-mail. Wir stellen Ihnen gerne das
gewünschte Bildmaterial kurzfristig zusammen!

 

Suchergebnisse für Suche nach "Deich"

9300_4286 Pferde auf einer Wiese am Esteufer. | Stadtteil Hamburg Cranz - Bezirk Hamburg Harburg - Lauf der Este im Alten Land

9300_4286 Pferde auf einer Wiese am Esteufer.

9300_4286 Hinter dem Deich steht ein Bauernhaus mit Klinkerfassade.

Pferde auf einer Wiese am Esteufer. Hinter dem Deich steht ein Bauernhaus mit Klinkerfassade. ©fotograf-hamburg.com


Der Obstanbau hat im Alten Land eine lange Tradition - seine Ursprünge liegen im Jahr 1320. Das Alte Land ist ein Teil der Elbmarsch und mit ca. 14 300 Hektar Baumobst ist das Alte Land das größte zusammen hängende Obstanbaugebiet Mitteleuropas; 77 Prozent der Obstbäume sind Äpfel und 12,7 % Kirschen. Die 44,7 km lange Este ist ein linker Nebenfluss der Elbe in Niedersachsen und Hamburg - Die untere Este ist von der Mündung bis zum Unterwasser der Schleuse am Buxtehuder Hafen eine Bundeswasserstraße der Klasse I, auf der die Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung gilt. Bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde die Este als Transportweg für Lastkähne und Schuten genutzt.

Keywords: Pferde, Wiese, Esteufer, Bauernhaus, Klinkerfassade, Hamburg, Metropolregion, Este, Nebenfluss, Elbe, Bild, Foto, Hamburger, Umland, Deiche, Bundeswasserstrasse, Obstanbaugebiet, AltesLand, Elbmarsch, Baumobst, Obstbaum, Obstbäume, Kirschbaum, Kirschbaeume, Apfelbaum, Obstbluete

Weitere Bilder aus dem Ordner Stadtteil Hamburg Cranz - Bezirk Hamburg Harburg - Lauf der Este im Alten Land »